Bild des Gymnasium Fabritianum

Neuigkeiten


17.05.2017: Erfolge bei der Regierungsbezirksrunde im Tennis

Erfolge bei der Regierungsbezirksrunde im Tennis

Nach erfolgreicher Vorrunde auf Kommunalebene ging es für die Mädchen-Tennismannschaft der Wettkampfklasse III am Mittwoch, den 10.05.2017, um den sportlichen Vergleich auf Regierungsbezirksebene. Dafür hatten sich vier Mannschaften (aus Krefeld, Mönchengladbach, Viersen und Kleve) qualifiziert. Gespielt wurde in Viererteams im Modus „Jeder-gegen-Jeden“, so dass insgesamt drei Spiele zu absolvieren waren.

Zwei der drei Begegnungen konnten die Spielerinnen des Fabritianums mit je vier gewonnenen Einzeln (4:0) deutlich für sich entscheiden. Gegen die Marienschule Mönchengladbach sowie das Gymnasium Gaesdonck wurde die Spielstärke unseres Teams besonders deutlich. In hochklassigen und teilweise sehr spannenden Matches, bei strahlendem Sonnenschein und hohen frühsommerlichen Temperaturen, musste sich die Mannschaft dann jedoch dem favorisierten Team des Thomaeums Kempen 1:3 geschlagen geben.

Somit war es am Ende der verdiente zweite Platz, auf den unsere Tennis-Mädchen zu Recht stolz sein können! Herzlichen Glückwunsch!

Auf der Anlage des GHTC in Mönchengladbach spielte am nächsten Tag die Jungen-Tennismannschaft der WK II ebenfalls gegen die kommunalen Sieger aus Viersen, Kleve und Mönchengladbach. Dabei wurden die Jungen ihrer Favoritenrolle gerecht und fuhren drei deutliche Siege für das Fabritz ein. Während gegen das Michael-Ende Gymnasium (Tönisvorst) sowie das Städtische Gymnasium Kleve jeweils alle vier Einzel gewonnen wurden, siegte das Team gegen das Franz-Meyers Gymnasium (Mönchengladbach) mit 3:1. Durch diesen souveränen ersten Platz, haben sich die Jungen, wie bereits im vergangenen Jahr, für die finale Regierungsbezirksrunde qualifiziert.

Wir wünschen dem Team für die kommenden Matches viel Erfolg. Vielleicht gelingt erstmalig der Sprung zur Landesmeisterschaft NRW im Tennis. Das siegreiche Team setzt sich aus folgenden Spielern zusammen:

Lynn Krings , Lena Strauß , Kira Glasmacher und Anthea Weiland

Lennart Lehmann, Tim Hammes, Hendrik Grunenberg, Jonas Aufenanger und Thorben Weiland

S. Graupner, C. Stöcker

16.05.2017: Winnetous Film-Schwester übergibt der Schülerbücherei Patenbücher

Winnetous Film-Schwester übergibt der Schülerbücherei Patenbücher

Am Montag, 15.05.17 besuchte die französische Filmschauspielerin Marie Versini, die in der Winnetou-Verfilmung von 1963 dessen Schwester Nscho-Tschi gespielt hat, die Schülerbücherei des Fabritianum. In der Mittagspause beantwortete sie alle Fragen der Schüler und Schülerinnen und erfüllte viele Autogrammwünsche. Außerdem übergab sie der Bücherei im Rahmen der Patenbuchaktion die drei Bände Winnetou in edler Ausführung und zusätzlich ihre Biografie. Diese werden für die Leserschaft ab nächste Woche zur Ausleihe bereitstehen.

Wir danken Madame Versini für ihren Besuch, die netten Stunden mit ihr und natürlich für die Patenbücher.

A. Kimpeler

15.05.2017: Fabritianum als CertiLingua® - Schule akkreditiert

Fabritianum als CertiLingua® - Schule akkreditiert

Seit über zwanzig Jahren können Schülerinnen und Schüler im bilingualen Zweig unseres Gymnasiums vertiefte Einsichten in die Realitäten, Erfahrungen und Wertvorstellungen in verschiedenen englischsprachigen, aber auch anderen Partnerländern Deutschlands erwerben und eine sehr hohe Sprachkompetenz des Englischen (Niveau C1 des Gemeinsamen europäischen Referenzrahmens, GeR) erreichen.

Nun freuen wir uns sehr, unser Angebot in diesem Bereich durch die Möglichkeit einer Zusatzqualifikation erweitern zu können: Am 11. Mai 2017 hat uns die Bezirksregierung Düsseldorf akkreditiert, das Exzellenzlabel CertiLingua® zu verleihen, ein Zertifikat für mehrsprachige, europäische und internationale Kompetenzen. Schülerinnen und Schüler, die bei der Aushändigung ihres Abiturzeugnisses mit dem CertiLingua® Label ausgezeichnet werden, haben nicht nur gute sprachliche Kompetenzen auf dem Niveau B2 bzw. C1 (GeR) in zwei modernen Fremdsprachen unter Beweis gestellt, sondern zugleich interkulturelle Handlungsfähigkeit in internationaler Dimension. Dazu haben sie in der Oberstufe erfolgreich an einem internationalen Projekt (z.B. Austausch, Auslandspraktikum, Model European Parliament) teilgenommen und es in der Fremdsprache dokumentiert. Das CertiLingua® Exzellenzlabel soll den Absolventinnen und Absolventen den Zugang zu international orientierten Studiengängen erleichtern und im besonderen Maße berufliche Perspektiven im europäischen sowie internationalen Kontext ermöglichen.

Am Dienstag, 30. Mai 2017, werden wir um 19.30 Uhr im PZ ausführlich über Berufspraktika in London informieren, die wir im Schuljahr 2017/18 erstmalig anbieten werden. Sie stehen allen (!) Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufen 10 (EF) (z.Zt. 9) und 11 (Q1) (z.Zt. 10) offen. CertiLingua®- Interessierte werden wir im Anschluss detailliert über die Bedingungen, Anforderungen und den Mehrwert dieses Exzellenzlabels informieren.

M. Beckering

10.05.2017: Flughafenbrückenbesuch am Dienstag, dem 9.5.2017

Flughafenbrückenbesuch am Dienstag, dem 9.5.2017

Wie bereits in den letzten Jahren bekamen auch in diesem Jahr die Schülerinnen und Schüler der Physik – Grundkurse der Einführungsphase, begleitet von Herrn Adenheuer und Herrn Huwer, die Gelegenheit, die „Flughafenbrücke“, also die Autobahnbrücke der A44 über den Rhein, zu besichtigen. Die Anzahl von insgesamt 13 Schülerinnen und Schülern brachte dem Besuch kein Pech. Im Gegenteil: Das Wetter war nahezu ideal für die Hin- und Rückfahrt, die von den meisten per Fahrrad erfolgte, und für den Ausstieg auf die Spitze eines der charakteristisch geformten Pylone der Brücke, der für viele den Höhepunkt der Besichtigung darstellte. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Landesbetriebs „Straßen NRW“ vermittelten wieder Wissen und Eindrücke, die man normalerweise nicht erhält und an die sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer vor allem dann immer wieder erinnern werden, wenn sie die Brücke mal wieder mit dem Auto, zu Fuß oder per Rad überqueren oder in der Ferne sehen werden.

Vielen Dank an dieser Stelle an „Straßen NRW“ und insbesondere an Herrn Anders, durch dessen Vermittlung auch in diesem Jahr diese Exkursion wieder ermöglicht wurde.

Wer mehr über den Besuch der Flughafenbrücke erfahren will, findet die Berichte zu den vorangegangenen Besuchen im Archiv der Homepage (Erscheinungsdaten der Berichte: 03.07.2014; 28.05.2015; 20.05.2016).

A. Huwer

09.05.2017: Titelverteidigung im Hockey

Titelverteidigung im Hockey

Am Freitag, den 5.5.2017, fanden auf der Anlage des CHTC am Krefelder Stadtwald die diesjährigen Schulmeisterschaften im Hockey statt. Während die Teams in der Altersklasse WKIV (2004 und jünger) den Stadtmeistertitel ausspielten, traten die Krefelder Mannschaften in der WKIII (2002-2005) auf Regierungsbezirksebene gegen Teams aus Viersen und Mönchengladbach an, um sich für die weiterführende Runde auf dem Weg zum Bundesfinale in Berlin zu qualifizieren.

Das Mädchenteam der WKIV konnte ihren Stadtmeistertitel aus dem vergangenen Jahr verteidigen. Nach einem deutlichen Sieg gegen die Marienschule (10:1), kam es zu dem mit Spannung erwarteten Finale mit der Mannschaft vom Gymnasium am Moltkeplatz. Hier spielten nun Mädchen gegeneinander, die normalerweise gemeinsam um Siege für ihre Mannschaft beim CHTC kämpfen. In einem sehr intensiven Spiel konnten sich die Fabritz-Mädels mit 5:2 durchsetzen und durften die Titelverteidigung bejubeln. Gratulation zu dieser tollen Leistung.

Leider stark ersatzgeschwächt ging die Jungenmannschaft des Fabritz in der WKIII an den Start. Nachdem am Morgen des Wettkampfes noch ein weiterer Schüler krankheitsbedingt ausfiel, musste die Mannschaft jedes Spiel in Unterzahl bestreiten. Aus diesem Grund kann die Leistung der Jungen gar nicht hoch genug bewertet werden. Sie ließen trotz  einer klaren Auftaktniederlage gegen die Mannschaft vom Gymnasium am Moltkeplatz (0:6) die Köpfe nicht hängen und zeigten auch in den beiden folgenden Partien eine sehr gute kämpferische Leistung. Aus diesem Grund konnten sie gegen die beiden Teams aus Mönchengladbach jeweils ein Unentschieden erzielen. Insgesamt reichte es damit zu einem dritten Platz auf Regierungsbezirksebene.

Die erfolgreichen Teams:

Mädchen WK IV: Leni und Lisa Fohr, Ella Graunke, Emma Griesinger, Leni Kam, Lynn Krings, Wiebke Mitwollen, Hanna Windheuser

Jungen WK III: Theo Köntges,  Finn Lange, Malte Latosinszki , Janik Schmaltz, Ferdinand Weitzel, Ben Wussow

Ein großer Dank gilt den Oberstufenschülern, welche Schiedsrichter- und Betreuungsfunktionen im Rahmen dieser Veranstaltung übernommen haben: Hannah Echternach, Julia Krüger, Alexander und Patrick Zengerling. 

C. Stöcker

09.05.2017: Fabritianer begleiten das Verlegen von Stolpersteinen

Fabritianer begleiten das Verlegen von Stolpersteinen

Die Stolpersteine in Krefeld sind Teil eines europaweiten Projekts des Künstlers Gunter Demnig. Sie sind Mahnmale, die an das Schicksal der Menschen erinnern sollen, die in Krefeld gewohnt und von den Nationalsozialisten deportiert und zum größten Teil in Konzentrations- und Vernichtungslagern ermordet wurden. Stolpersteine haben eine Messingoberfläche, sind 96 x 96 mm groß und werden in der Regel vor dem jeweils letzten frei gewählten Wohnhaus der auf dem Stolperstein Genannten niveaugleich in den Gehweg einzementiert.

Am 8. Mai 2017 wurden nun in der Bahnhofstraße und der Niederstraße in Uerdingen sowie in der Hohenzollernstraße in Bockum von Gunter Demnig weitere Stolpersteine verlegt. Während des Einlassens erinnerten Schülerinnen und Schüler des Fabritianum an die Mitglieder der jüdischen Familien Herz, Coppel und Goldschmidt, die dort gelebt haben, und legten zu ihrem Gedenken weiße Rosen nieder. Lehrer Klaus Münch erklärt: „In unseren Geschichte-Zusatzkursen in der Abschlussstufe Q2 arbeiten wir regelmäßig mit der NS-Gedenkstätte Villa Merländer zusammen. Einer der Kurse hat einen Rundgang zu bereits installierten Stolpersteinen entwickelt, ein anderer hat sich intensiv mit dem Schicksal der Jüdinnen und Juden auseinandergesetzt, für die heute Stolpersteine verlegt werden.“ Kollegin Stephanie Stripp ergänzt: „Die Beschäftigung mit den Stolpersteinen ist zum einen lokalgeschichtlich wichtig, zum anderen für das Entwickeln einer Erinnerungskultur an unserer Schule.“ Fabritianerinnen und Fabritianer hatten mit verschiedenen Aktionen zur Finanzierung einiger Stolpersteine beigetragen.

Victoria van Rüth, Anja Maslowski, Viktoria Wieczorek, Julia Dahm, Hannah Lühr, Constantin Cremer, Justus Hünecke, Tim Kanik und Lewin Losemann gaben mit ihren Querflöten-, Klarinetten- und Saxofonensembles der Stolpersteine-Verlegung einen feierlichen Rahmen.

Das angehängte Foto ist zeigt von links nach rechts Lewin Losemann, Justus Hünecke, Tim Kanik und Constantin Cremer und im Vordergrund den Künstler Günter Demnig beim Verlegen eines Stolpersteins in der Hohenzollernstraße. Auf dem anderen Foto sind Hannah Lühr, Viktoria Wieczorek und Julia Dahm zusammen mit Günter Demnig zu sehen.

T. Tillmann

08.05.2017: Spaß an Mathe und Info?

17. Nordrhein-Westfälische Schülerakademie für Q1

Die Bezirksregierung Münster führt im Oktober zum 17. Mal die Schülerakademie für Mathematik und Informatik für 110 Schülerinnen und Schüler der jetzigen Jahrgangsstufe Q1 durch. Wir dürfen als Schule eine Bewerberin bzw. einen Bewerber nominieren.

„Die Schülerakademie für Mathematik und Informatik will besonders motivierten und befähigten Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit eröffnen, auch außerhalb der Schule auf Gleichaltrige zu treffen, die ihre Interessen teilen. In einer nicht alltäglichen, anregenden Atmosphäre sollen ihnen im Bereich der Mathematik und/oder Informa­tik anspruchsvolle Angebote gemacht werden, die über den schulischen Fachunterricht hinausgehen. “

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zahlen für eine Woche Akademie lediglich einen Teilnahmebeitrag von 50€ und die Reisekosten. Bei Interesse bitte bis spätestens 12.05.2017 bei mir melden!

J. Poggi

03.05.2017: Elternsprechtag

Sehr geehrte Eltern,

beigefügt und auf Moodle können Sie die Lehrer-Raumzuordnung sowie die Zeiten der Sprechstunden für den Elternsprechtag sehen.

Wir bitten Sie, sich vorab die entsprechenden Daten für Ihre persönlichen Gesprächstermine zu notieren und bei Ihrem Besuch verfügbar zu halten.

Mit freundlichen Grüßen

 

Elternsprechtag am Freitag, 05.05.17  15.00 – 19.00 Uhr - Raumzuordnung

Dr. H. Obdenbusch

Termine

25.05.2017

Himmelfahrt

26.05.2017

Mündl. Abiturprüfungen (Jgst . 5 - 11 unterrichtsfrei) ganztägig

30.05.2017

Infoabend Jgst. 9 & 10, Berufspraktika in London u. Exzellenzlabel CertiLingua 19.30 Uhr

05.06.2017

Pfingsten

06.06.2017

Pfingstferien

15.06.2017

Fronleichnam

16.06.2017

Beweglicher Ferientag

28.06.2017

Orchesterfahrt bis 30.06.2017

03.07.2017

Betriebspraktikum für die Jgst. 10 bis 14.07.2017

04.07.2017

Musikabend 19:00 Uhr

08.07.2017

Abiturentlassfeier 11.00 Uhr

08.07.2017

Abitur Gottesdienst, Michaelskirche 09.30 Uhr

11.07.2017

Lesung: Sabine Bode im PZ, 20.00 Uhr

11.07.2017

DAS GUT MENSCH 3.0

12.07.2017

DAS GUT MENSCH 3.0

13.07.2017

DAS GUT MENSCH 3.0

14.07.2017

Letzter Schultag, Zeugnisausgabe

30.08.2017

Erster Schultag



Kontakt
  Fabritiusstraße 15a
47829 Krefeld
Telefon: 02151 579949-0
Fax: 02151 579949-119
E-Mail: post@Fabritianum.de
Homepage: www.Fabritianum.de
Diese Website wurde von den Schülern Philipp Arras, Alexander Neumann und Marco Sabotinski entwickelt.